Die Schlagwörter Big Data und KI sind in aller Munde. Aus diesem Grund hat Adobe im Rahmen einer Studie das aktuelle Marktpotential von KI analysiert und Auskunft darüber gegeben, wie sich der Markt in den nächsten Jahren entwickeln wird.

Für das hohe Potenzial von KI spricht laut Adobe, dass 31 % aller Organisationen angaben sich in den nächsten 12 Monaten mit der Thematik zu beschäftigen. Dies liegt überwiegend daran, dass es immer mehr Startups gibt, die sich mit dem Thema KI und den dazugehörigen Service beschäftigen wie z.B. Data Robot oder Io-Tahoe. Aber auch große Firmen wie Microsoft oder IBM bieten immer mehr Lösungen in diesem Bereich.

15 % der Firmen, die bereits KI nutzen gaben in der Studie an, dass sie einschätzen, KI für Marketingzwecke doppelt so oft einzusetzen als ihre Konkurrenten (28% vs. 12%). Kein Wunder, dass die Frage nach den nächsten großen Marketing Trend durch die Befragten mit den folgenden Top 3 Statements beantwortet wurde:

  • Personalisierung der Kunden (29 %),
  • KI (26 %) und
  • Suche durch Sprachaufforderung (21,23 %).

Weiterhin gaben 47% der Unternehmen mit modernen digitalen Praktiken an, dass sie eine festgelegte KI-Strategie haben.

Folgende weitere Ergebnisse wurden in der Studie präsentiert:

  • führende Köpfe in der Wirtschaft, sprechen KI in der Zukunft eine grundlegende Bedeutung zu. So wurde es von 72% als Geschäftsvorteil bezeichnet.
  • Von denjenigen, die eine Innovationsstrategie haben, gaben 61% an, dass sie KI nutzen, um Chancen in Daten zu identifizieren, die sie sonst übersehen würden. Nur 22% ohne Strategie sagten dasselbe.
  • Mehr als 80% der befragten Führungskräfte „behalten die Spitzenwerte im Blick“ und sehen KI als strategische Chance.
  • Der aktuelle Nutzungsgrad von KI wird deutlich unterschätzt. Während nur 33% der Befragten glauben, dass sie KI-fähige Technologien verwenden, nutzen 77% tatsächlich einen KI-basierten Dienst oder ein Gerät.
  • 38% Prozent der Verbraucher gaben an, dass sie glauben, dass AI den Kundenservice verbessern wird
  • Von 6.000 befragten Menschen gaben 61% an, dass KI die Welt zu einem besseren Ort machen wird.
  • Die größten Unternehmen – mit mindestens 100.000 Mitarbeitern – glauben eine KI-Strategie zu haben, aber nur die Hälfte hat tatsächlich eine.
  • Der Einfluss von KI-Technologien auf die Wirtschaft wird voraussichtlich die Arbeitsproduktivität um bis zu 40% steigern und es den Menschen ermöglichen, ihre Zeit effizienter zu nutzen.
  • Sprachassistenten werden bereits heute in eine breite Palette von Konsumgütern integriert; fast die Hälfte der erwachsenen US-Amerikaner (46%) gaben an, dass sie diese Anwendungen inzwischen zur Interaktion mit Smartphones und anderen Geräten nutzen.
  • In einer Umfrage bei mehr als 1.600 Marketingfachleuten nannten 61%, unabhängig von der Unternehmensgröße, Machine Learning und KI als die bedeutendste Dateninitiative ihres Unternehmens für das nächste Jahr.
  • Auf die Frage, ob erwartet wird, dass Marketingtechnologieanbieter über native KI-Fähigkeiten verfügen, antworteten mehr als 50% der Befragten, dass es wichtig oder ein Muss ist.

Quelle: https://www.adobe.com/insights/15-stats-about-artificial-intelligence.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.